Famose Leistung und toller Erfolg für das Vorarlberger Schach. Zwei Jahre nach seinem U10 Titel wiederholt Benjamin Kienböck sein Husarenstück und holt die Österreichische Meisterschaft U12 im Open Bewerb. Es war diesmal tatsächlich Open, denn mit Dorothea Enache spielte auch ein Mädchen mit, das auf der Setzliste von 29 Teilnehmern auf Rang zwei aufschien. In dieser Setzliste belegte Benjamin Rang 5, da nach nationaler ELO-Zahl gereiht wurde (nach Int. ELO wäre er zweiter gewesen). Wie auch immer, es gab keinen klaren Favoriten auf den Titel, dafür kamen mindestens 6 bis 8 Teilnehmer in Frage. Schließlich blieb Benjamn als einziger in 7 Runden ungeschlagen und erreichte eine Bilanz von 4 Siegen und drei Remis. in den Runden 6 und 7 genügte jeweils ein Remis und dieses holte er sich auch. 

Turnierergebnisse im Detail (inklusive Partien)

Die Vorarlberger Delegation bestand aus 8 Teilnehmern, 5 Buben und drei Mädchen, betreut von Julia und Milan Novkovic. Einige weitere Achtungserfolge zum Teil gegen ELO-mäßig deutlich höher einzustufende Gegner gelangen, doch war Benjamin der einzige Medaillengewinner der Ländle-Equipe.