Jänner ist ein Bundesligamonat. Einer Dreierrunde der 2. Bundesliga folgt normalerweise eine Vierrunde der erste Bundesliga. So auch heuer. Die drei Runden der 2. Bundesliga in Kufstein liegen bereits hinter uns. das Farmteam in dem vorwiegend hoffnungsvolle Nachwuchstalente zum Einsatz kommen und sich für höhere Aufgaben empfehlen wollen hat sein Programm am vergangenen Wochenende bereits in Kufstein absolviert. Nicht ganz programmgemäß gelangen 3 Matchsiege in ebenso vielen Begegnungen. Zweimal war man Aussenseiter (gegen Zillertal und Neumarkt) trotzdem konnten wir nach durchwegs überzeugenden Leistungen die Oberhand behalten. Lohn der harten "Arbeit": Tabellenführung nach 8 von 11 Runden. Aus der überragenden Teamleistung müssen die 3 aus 3 von Maximilian Berchtenbreiter hervorgehoben werden. Er hat mit 5,5 aus 6 jetzt sogar reale GM-Norm Chancen. Einen feinen Angriffssieg errang Emilian Hofer in seiner einzigen Partie gegen Berhard Tabernig (Zillertal) was mit den Ausschlag zum Sturz des Tabellenführers gab.

2. Bundesliga-West

Inzwischen hat sich das Geschehen nach Grieskirchen/OÖ verlagert, wo seit heute 16.00 Uhr eine Liga höher um Punkte gekämpft wird. Mit Marco Baldauf (SK Hohenems) gibt es hier im Hausruck zumindest einen Spieler, der schon in Kufstein sein schachliches Können unter Beweis stellen konnte. Aktuell läuft gerade das Ländlederby Götzis - Hohenems. Morgen um 14.00 Uhr steht die Begegnung Hohenems - Absam auf dem Programm gefolgt von Salzburg - Hohenems (Samstag, 14.00 Uhr) und Ottakring - Hohenems (Sonntag, 10.00 Uhr) Alle Partien können LIVE mit verfolgt werden. Bild: IM Thomas Henrichs und FM Fabian Bänziger auf Brett 5 und 6, beide haben auf Grund ihrer hervoragenden Ergebnisse in den ersten 4 Runden realistische Normchancen.

1. Bundesliga mit Live-Link

Ab morgen Freitag steigen dann auch die Frauen ins Geschehen ein. Ländlevertreter Dornbirn liegt nach 3 von 9 Runden auf Rang 7.

Frauenbundesliga