56 Teilnehmer (U10: 6 / U16: 30 / VS: 11 / US: 9) durften unter den idealen Rahmenbedingungen des KOM Altach ihre Schacholympiade genießen.

Präsident Philipp Längle nahm höchstpersönlich die Siegerehrungen in den einzelnen Klassen vor.

Bei der dreißigsten Olympiade gab es durch Maximilian Dichtl in der U10 auch wieder einmal einen Hohenemser Klassensieg.

Bild von links nach rechts: Präsident Dr. Philipp Längle, Steve Heron (SC Triesen/FL - Zweiter), Maximilian Dichtl (SK Hohenems - Sieger mit 8/10), Luca Raffaele (SC Triesen/FL - Dritter), Reinhard Kuntner, Veranstalter

Ergebnisse U10

Die U16 wurde in einem spannenden Finale zwischen Daniel Erwin-Casero und Uros Nisavic zu Gunsten des Dornbirner U16 Spielers entschieden. Sehr guter Zweiter wurde Jonas Weissenhofer SC Triesen/FL. Damit räumte das kleine Team aus Liechtenstein insgesamt drei Medaillen ab.

Ergebnisse U16

In der Kategorie Volksschule lieferten sich die Teams der VS Feldkirch Gisingen und Dornbirn Rohrbach ein spannendes Duell, welches mit 1 Punkt Vorsprung an die Oberländer ging. Turniersieger: Philipp Striebl (VS FK-Gisingen 10 aus 10) vor den beiden Dornbirnern Sebastian Rüf und Samuel Schulz (VS Rohrbach) 

Ergebnisse Volksschule

Wie bei den Volksschülern gewann auch bei der Unterstufe der Sieger David Schallert mit dem Punktemaximum (MS Bludenz, 8 aus 8). Nebojsa Menicanin (MS Lustenau) folgte mit einem Punkt Rückstand auf Rang zwei, gefolgt von Rudi Bachmann (MS Bludenz).

Ergebnisse Unterstufe