Benjamin Kienböck hat es in überzeugender Manier geschaftt. Er ist Österreichischer Meister U10 2016. Der Start verlief noch ein wenig holprig, in der ersten Partie war auch eine ordentliche Portion Gluck dabei. Benjamin ließ dann weitere drei Siegen folgen. Als ihm dann in Runde 5 auch noch ein Sieg gegen Angstgegner Simon Graf glückte, war das Tor schon weit offen für den ersten Titelgewinn eines Spielers des SK Hohenems bei einer Österr. Meisterschaft im Standardschach seit 10 Jahren. In den beiden restlichen Runden genügten dann zwei Remis zum sicheren Titelgewinn mit einem vollen Punkt Vorsprung.

Anja Rumpold startete als Nummer 4 ins Turnier und beendete das Turnier auf Rang 5. Anja spielte immer im ersten Viertel des Feldes, die Chance auf eine Medaille war vorhanden. Gegen die spätere Bronzemedaillengewinnerin Kata Vicze stand Anja auf Gewinn. Die Partie endete aber remis und damit war die Chance auf eine Medaille praktisch dahin. Der fünfte Platz ist trotzdem ein sehr schönen Ergebnis.

Drei Punkte aus 7 Runden nahm Nicolas Wohlgenannt in der Kategorie U8 mit nach Hause. Dies bedeutete Rand 11 bei 16 Teilnehmern. Für Nicolas war es die erste Österreichische Meisterschaft. Er wird sicher sehr viel Erfahrung mit nehmen, die ihm bei künftigen Turnieren helfen wird. Bilder v.l.n.r.: Benjamin Kienböck, Anja Rumpold, Nicolas Wohlgenannt

Die Vorarlberger Delegation war bei diesen Meisterschaften mit 2 Goldmedaillen und einer Bronzemedaille die stärkste. Bei den Buben U10 gelang Isak Vojic (SK Rankweil) der dritte Rang. Die Kategroie Mädchen U8 gewann die Dornbirnerin Aleyna Altinisik. Betreut wurden die Kinder von Julia Novkovic, Helene Mira und Henryk Dobosz. Ergebnisse:

Mädchen U8

Buben U8

Mädchen U10

Buben U10

Benjamin Kienböck (zusammen mit seinem Bruder Samuel, Jonas Kranz und Adrijan Babic) war kurz vor diesen Österr. Meisterschaften vom 23.-25. Mai mit seinem Team von der Volksschule Klaus beim Bundesfinale der Schach-Schülerliga der Volksschulen in Bad Gastein im Einsatz. Benjamin gewann auf Brett 1 alle neun Partien, sein Team erreichte Platz 4, verpasste einen Stockerlplatz nur denkbar knapp. Samuel (7 Jahre) holte sehr gute 5 Punkte aus 9 Partien.

Bundesfinale Schülerliga Volksschulen 2016