Mit Emilian Hofer und Julian Kranzl waren bei den in der Karwoche ausgetragenen Österreichischen Jugendmeisterschaften in St. Veit in der Klasse U18 zwei Mitglieder des SK Hohenems am Start. Insgesamt zählte die Vorarlberger Delegation unter der Leitung von Mag. Stephan Hofer und Trainer Milan Novkovic neun Köpfe und war damit zahlenmäßig eine der größten. Am ende reichte es auch zu der erhofften Medaille. Diese holte in der Kategorie Mädchen U18 Martha Pilsan vom SK Dornbirn. In der Kategorie U18 Burschen reichte es jedoch nur zu Mittelfeldplätzen durch Enno Proyer (SK Dornbirn, 9. Rang, 4 Punkte), Julian Kranzl (11. Rang, 4 Punkte) und Emilian Hofer (Rang 15, 3,5 Punkte). Auch bei U16 war eine Medaille nie in Reichweite. Die 4 zu vergebenden Goldmedailen gingen an die Steiermark (U18: Martin Christian Huber), Burgenland (U16: Florian Mesaros), Wien (MU16: Nikola Mayrhuber) und Niederösterreich (MU18:Denise Trippold). Ergebnisse:

U16       U18       Mädchen U16/U18

Bild: ÖSB-Präsident Kurt Jungwirth eröffnete die Jugendstaatsmeisterschaften und zeigte sich als interessierter Beobachter. Gespielt wurde im großen Saal des St. Veiter Fuchspalastes.

Zuvor veranstaltete der SK Dornbirn sein traditionelles, bereits 23. (!) und wiederum sehr gut besuchtes Josefiturnier mit starker Hohenemser bzw. Altacher Beteiligung. Helmut Cyris Schützlinge von der VS Altach räumten dabei alle drei Medaillenränge in der Kategorie Volksschule ab. Dritte Ränge erreichten Anja Rumpold in der Klasse Schuler und Benjamin Kienböck in der Jugendklasse.

Volkschule

Unterstufe

Schüler

Jugend